100 Jahre Sängerbund Eichel e. V.

 

Mit einem rund dreieinhalbstündigen Liederabend in der voll besetzten Dertinger Mandelberg-Halle feierte der Sängerbund im April 2011 sein 100-jähriges Jubiläum. Einer der Gäste war in genau jenem Gründungsjahr geboren worden – Fritz Dosch aus Wertheim. Der Vorsitzende Alfred Wetterich erinnerte an den Vereinszweck, den die Gründerväter vor 100 Jahren formuliert hatten: "Förderung der Geselligkeit und Pflege des deutschen Volksgesangs.“ Daran habe sich bis heute nichts geändert, so der Vorsitzende.

 

Der Wertheimer Bürgermeister Wolfgang Stein lobte in seiner Rede die Leistungen des Sängerbundes und hob vor allem die Attribute Tradition, Kontinuität und Flexibilität hervor. Auch Roland Olpp, Vorsitzender des FC Eichel und Stadtteilbeirats-Vorsitzender für Eichel-Hofgarten, beglückwünschte den Verein und hob die gute Partnerschaft hervor.

 

Zum Auftakt und zum Abschluss des Liederabends in der frühlingshaft geschmückten Mandelberg-Halle sangen die Oktavenspringer unter der Leitung von Susanne Skirde mit sichtlich Spaß und Freude. Sieben Gastchöre waren gekommen, um den runden Geburtstag mitzufeiern, und natürlich wurden auch sie mit viel Applaus bedacht.

 

Als besonderes Schmankerl hatten die Mitglieder des Sängerbundes einen Jahrhundertrückblick im Nachrichtenstil einstudiert, der für Begeisterung sorgte und die Gastvereine miteinbezog. Das ist wahres Miteinander!

 

Und so beschloss auch der Vorsitzende den Abend mit frohen Worten: "Wir gehen in das zweite Jahrhundert und hoffen auch für die Zukunft auf Menschen, die mit Begeisterung singen, und zwar am liebsten im Chor".

Jubiläumsgeschenk vom FC Eichel

überreicht durch den Vorsitzenden

Roland Olpp

Neues Ehrenmitglied Günter Dosch

2018 Sängerbund Eichel e.V.